Achtsamkeit in der Natur

von | 29. Nov 2023 | Aktuelles | 0 Kommentare

Die wertvolle Verbindung zu unserer Erde

In unserer hektischen, von Technologie und Stress geprägten Welt kann die Natur ein wahrer Zufluchtsort der Ruhe und Entspannung sein. Achtsamkeit in der Natur zu praktizieren bedeutet, sich bewusst auf die Gegenwart und die natürliche Umgebung zu konzentrieren, ohne Ablenkungen oder Stress. Dies ermöglicht uns, eine tiefere Verbindung zur Natur und zur Tierwelt herzustellen und hat positive Auswirkungen auf unser Wohlbefinden, unsere Gesundheit sowie auf den Schutz der Umwelt.

Weinbergschnecke im Gras - Achtsamkeit in der Natur kultivieren

Die Bedeutung von Achtsamkeit in der Natur

Achtsamkeit in der Natur bedeutet, den gegenwärtigen Moment in all seinen Facetten zu erleben. Es geht darum, nicht nur physisch in der Natur zu sein, sondern auch mental und emotional präsent zu sein.

Diese Achtsamkeit kann zahlreiche Vorteile bieten:

Blumen am Kornfeld
1. Stressreduktion:

Die Natur bietet eine beruhigende Umgebung, die dazu beitragen kann, Stress abzubauen und das allgemeine Wohlbefinden zu steigern. Das bewusste Erleben der Natur kann dazu beitragen, den Geist zu beruhigen und Stresshormone zu reduzieren.


2. Verbindung zur Umwelt:

Wenn wir achtsam die Schönheit der Natur betrachten, entwickeln wir eine tiefere Verbundenheit mit der Umwelt. Diese Verbindung kann das Umweltbewusstsein stärken und den Wunsch fördern, die Natur zu schützen.


3. Achtsames Tierbeobachten:

Beim Beobachten von Tieren in ihrem natürlichen Lebensraum lernen wir, die Welt aus ihrer Perspektive zu sehen. Dies fördert das Verständnis für die Tierwelt und trägt zum Schutz von bedrohten Arten bei.


4. Körperliche Gesundheit:

Die Natur bietet zahlreiche Möglichkeiten zur Bewegung, sei es beim Wandern, Radfahren oder einfach nur Spazierengehen. Die damit verbundene körperliche Aktivität trägt zur allgemeinen Gesundheit bei.

Wie man Achtsamkeit in der Natur kultiviert

1. Langsames Gehen

Statt gedankenversunken von A nach B zu hetzen, nimm dir Zeit, um bewusst durch die Natur zu gehen. Atme die frische Luft ein, nimm die Umgebung wahr, höre auf Geräusche der Umgebung.

2. Sinneswahrnehmung

Nutze deine Sinne, um die Natur vollständig zu erfassen. Berühre die Rinde eines Baumes, rieche die Blumen, lausche den Vögeln und betrachte die Farben und Formen um dich herum.

3. Pausen

Lege an einen ruhigen Ort auch mal eine Pause ein und setz dich hin. Dies kann helfen, den Geist zu beruhigen, die Umgebung noch besser wahrzunehmen und eine tiefere Verbindung zur Natur herzustellen.

4. Tierbeobachtung

Nimm dir Zeit, um Tiere zu beobachten. Es ist faszinierend, den emsigen Ameisen einmal bei der Arbeit zuzusehen, wie sie konstant verhältnismäßig riesige Teile von A nach B tragen und sich dabei von nichts aufhalten lassen. Oder Bienen, die unermüdlich von Blüte zu Blüte fliegen und einfach das tun, wofür sie hier sind.

5. Fotografie

Die Fotografie kann ein wunderbares Werkzeug sein, um Achtsamkeit in der Natur zu üben. Bist du auf der Suche nach schönen Motiven, richtet sich dein Fokus ganz von allein auf die Details, an denen du wahrscheinlich meistens einfach vorbeiläufst. Ganz automatisch fokussiert sich dein Gehirn darauf, schöne Aufnahmen zu machen und ist total präsent im Hier und Jetzt. Dafür reicht ein Handy übrigens vollkommen, du mussst nicht mit teurer Fotoausrüstung losziehen.

Achtsamkeit in der Natur als Beitrag zum Umweltschutz

Die Praxis der Achtsamkeit in der Natur kann dazu beitragen, das Bewusstsein für Umweltfragen zu schärfen. Wenn wir eine tiefere Verbindung zur Natur entwickeln, wächst auch unsere Motivation, sie zu schützen. Dies kann zu einem nachhaltigeren Lebensstil führen, der die Umweltauswirkungen reduziert - und auf diese Weise in vielfacher Hinsicht einen positiven Einfluss auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden haben.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Bienen

Bienen

Bienen sind ein wichtiger Teil unseres Ökosystems. Erfahre wie sie arbeiten und was du tun kannst um ihren Lebensraum zu schützen.

mehr lesen